Donnerstag, 19. Oktober 2017

Betula - mein neuer Lieblingsschnitt für den Herbst

Ich mag den Herbst. Ich mag die saubere Luft mit dem Geruch von Laub und Kastanien, die bunt gefärbten Bäume, endlich wieder vernünftige Temperaturen zum Laufen und ganz besonders die kuschelige Mode zu dieser Zeit. Was gibt es schöneres, als sich endlich wieder die flauschigen Riesenschals, die fast einer Tischdecke gleichen, um den Hals zu schlagen, die Schultern zu heben und das Gesicht tief darin zu versenken... 



Ohne Kuschelschal verlasse ich in der kalten Zeit selten das Haus. Dazu trage ich am liebsten leger geschnittene, locker fallende Oberteile ohne Kapuze aber mit laaaangen Ärmeln wie die von meinem neuen Betula-Pulli. 

Der Schnitt Betula ist von Fabelwald. Ein Label das mir zugegeben erstmal gar nichts sagte, aber die Bilder des instagram-Profils kannte ich und so stellte sich heraus, dass niemand geringeres als Steffi von "Herzekleid" dahinter steckt. Ihr folge ich in der Tat schon sehr lange, da ich ihre große Liebe für dunkelblau und schlichte Kleidungsstücke teile. Wie mir entgehen konnte, dass sie ein Co-Label hat, eigene Schnitte rausbringt und sogar schon Nähbücher veröffentlicht hat ist mir ein Rätsel, aber ich freue mich total, dass ich nun im Bilde bin und von ihrer kreativen Ader profitieren kann.


Haben die Selbernäher unter euch mal gezählt, wie viele Schnittmuster sie besitzen? Ich habe mal nur die Schnittmuster für Bekleidung genommen und kam grob überschlagen auf 200, in Worten ZWEIHUNDERT! Schnittmuster. Davon alleine 130 Ebooks! Als ich dann überlegte, wie viele ich davon tatsächlich schon mal genäht habe, wurde mir ganz übel...
Ich wäge daher sehr genau ab, ob ich diesen und jenen neuen schnitt wirklich brauche oder ob sich vielleicht auch ein altbewährter neu anpassen lässt. 

An Betula kam ich allerdings wirklich nicht vorbei, denn Schnitte mit Raglanärmeln sind bei mir in der Unterzahl und besonders das Designbeispiel von Sprungfaden, dass ich auch auf dem diesjährigen Lillestofffestival bewundern durfte, hatte es mir angetan.



Der Schnitt ist ein locker-weit sitzender gerade geschnittener Pullover mit unterschiedlichen Ärmel- und Abschlussvarianten. Besonders raffiniert und auffallend sind die geschlitzten Bündchen, die auch ich genäht habe. Lediglich der Ausschnitt mit Beleg ist meine eigene Bastelei. Diesen habe ich mir vom Schnittmuster selbst gezeichnet. 

Den schönen Sweat mit den horizontal verlaufenden Rippen in diesem wunderschönen Herbstfarbton habe ich auf dem Lillestofffestival gekauft. Leider kann ich ihn online nirgends finden und weiß auch nicht wie er heißt. Vielleicht kann mir da jemand helfen? Er ist jedenfalls perfekt für meine Betula und die ist ein absolutes Lieblingsteil.

Liebe Grüße, Nadine

Kurz gesagt:
  • Das Oberteil ist nach dem Schnitt Betula von Fabelwald genäht
  • Inspiration war mir die tolle Betula von Sprungfaden
  • Den Beleg für den Halsausschnitt habe ich mir selber erstellt und ist nicht im Schnitt enthalten
  • Den gerippten Sweat habe ich bei Lillestoff gekauft. Die genaue Bezeichnung weiß ich leider nicht
  • Verlinkt bei RUMS

Kommentare:

  1. Wunderschön geworden, der Rippenstoff ist ja toll, und der Beleg gefällt mir auch sehr.
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Diese Farbe ist ja wundervoll! Das steht dir richtig gut. Die Betula finde ich ja auch echt schick, da hast du bestimmt einen kuscheligen Herbst mit :)
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
  3. Deine Betula - und deine Fotos - machen wirklich Lust auf den Herbst und auf's Nachnähen ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  4. Deine Betula gefällt mir sehr gut. Der Stoff ist wirklich toll.
    Bitte keine weiteren Angaben zum Stoff.... sonst wachsen meine Stoffberge, die sind schon hoch genug! ;-)
    LG, Anna

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt muss ich wegen dir auch noch zwei Accounts auf Instagram folgen, weil ich die Fotos so schön finde. Hach. Ich mag diese Menge an Inspirationen ja sehr und die Möglichkeit sich genau das dabei herauszuziehen, dass man für sich mag und umsetzen will. Dein Pulli ist einfach nur klasse geworden. Die Schlitze haben es mir ja angetan. Aber nur dafür schon wieder ein neuer Schnitt. Ist ja nicht so, dass ich nicht super viele hätte und am Ende doch immer nur eine handvoll Lieblingsschnitte rauf und runter genäht wird. Vielleicht probiere ich da einfach mal ein bisschen rum, denn von den Fotos her hab ich ja doch eine Idee, wie es gehen müsste :)

    Liebe Grüße
    Rebecca, die den Herbst auch liebt

    AntwortenLöschen
  6. Wow, wunderschön :) Die Farbe steht dir ganz ausgezeichnet! Und der Schnitt ist echt cool, den setze ich mal auf meine Merk-Liste :)
    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nadine,
    Deine Betula ist wirklich soo schön! Aber Du hast Recht, man braucht nicht jedes Schnittmuster - besonders wenn man schon über 200 hat (aber ich mag sie alle!).
    Der tolle Sweat kommt erst voraussichtlich im Dezember auf den Markt, die Händler können ihn jetzt vorbestellen und er heißt "Sweat gerippt". Es wird ihn in ganz tollen Farben geben!
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone, vielen lieben Dank! Dann halte ich die Augen offen, weil davon brauche ich definitiv noch den ein oder anderen Meter :-)
      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen

Über Kommentare freue ich mich immer! Danke :-)

Liebe Grüße, Fusselline