Sonntag, 31. August 2014

Lieblings-Masina aus dem Urlaubskoffer


Kaum aus dem Urlaub zurück, ist schon wieder eine Woche vergangen . Zuhause ticken die Uhren irgendwie schneller. Immerhin bin ich nun mehr als 12 Wochen Zuhause gewesen und morgen ist "schon" mein erster Arbeitstag. Im Urlaub war das ganz anders. Dort gingen die Tage überhaupt nicht um. Wir waren jeden Tag woanders, haben viel gesehen und erlebt. Morgens im Bett schauten wir auf der Karte in welche Richtung es gehen sollte und wo es uns gefiel hielten wir an. Aber ich schwelge ab... 

Ich will euch doch noch mein Lieblings-Oberteil der Urlaubsgaderobe zeigen! Meine liebe Kollegin Sandra/Lila-Lotta hatte ihrer kleinen Leni ein solches Sina-Top genäht, das mir auch für mich noch gut gefiel und so musste ich es etwas abgewandelt für mich nacharbeiten. Den Merle-Stoff von Swafing mag ich sehr gerne. Er fällt total weich und das Design ist einfach große Klasse. Wir hatten fast die ganze Woche um die 30°c und ich habe mein luftiges Masina-Top sehr oft getragen. 


Wenn ihr die Passe wie ich unbedingt aus Jersey machen wollt, müsst ihr diese unbedingt mit Vlieseline verstärken um die Dehnbarkeit weg zu nehmen. Ansonsten verzieht sich die Passe und schlägt Wellen! Ich musste nachrüsten... 

Ich hoffe ja ganz fest, dass der Spät-Sommer zumindest noch ein bisschen warm wird und ich mein Masina-Top auch hier noch einmal anziehen kann. Die Urlaubsbräune verschwand ja leider direkt unter Pulli und Jacke :-(

Liebe Grüße, Nadine

Schnitt Oberteil: Masina von Frau Liebstes/Ki-ba-doo
Kulisse: Küstenstraße von Port Andratx nach Esporles 

Freitag, 29. August 2014

Farbenmix Herbst-Schnitt: FRESITA - oder... Hannahs Eulen-Hoodie


Heute zeige ich euch meinen eigentlich ersten FRESITA-Hoodie.

Ich habe hier ein wenig mit dem Schnitt gespielt, denn die Muff-Tasche hatte für mich sofort Eulen-Charakter. Also habe ich ihr Augen, Schnabel und Ohr-Federn verpasst. Ich habe die Mufftasche nicht wie beschrieben hinter das Vorderteil genäht, sondern darauf und die Taschen vom Vorderteil auf die Tasche übertragen. Auf dem Vorderteil dürft ihr sie dann natürlich nicht zuschneiden! Mit in Schlaufen gelegter Kordel habe ich der Eule noch die Typischen Ohr-Federn nachempfunden.



Die Eulen-FRESITA bekam auch die coole Ärmeltasche mit Reißverschluss und die Multimedia-Tasche aufgenäht. Perfekt zum Beispiel auch für Taschentücher in der Schniefnasenzeit ;-)



Eigentlich hatte ich den Hoodie für das Lieblingsmädchen genäht. 
Sie tendiert zu Gr. 134, der Sprung zur Doppelgröße 134/140 ist allerdings doch noch zu krass und deshalb war ihr die Eulen-FRESITA leider noch deutlich zu groß. Ihre kleinere FRESITA habe ich euch ja schon gezeigt. So brauchte ich zügig eine andere Trägerin und fragte spontan Hannah, ob sie nicht Lust hätte mal wieder Bilder mit mir zu machen.  Hannah ist die Tochter meiner lieben Nähfee Sandra (Liebling-s) die wir unbedingt aus ihrer Näh- und Blogpause wecken müssen! Aber du weißt ja, Hannah möchte noch mehr FRESITAs ;-)

Was ich nicht wusste, Hannah hat momentan die Eulen-Phase... ich dachte, das wäre vorbei.
Sie hat sich so in diesen Hoodie verliebt und ließ nicht locker, sodass ich ihr ihn als Dankeschön für das schnelle Einspringen vermachte. Abends bekam ich dann die Nachricht "Hannah hatte den Pulli den ganzen Tag an!" und am nächsten Tag "Und heute wieder..." Dazu muss man sagen, dass eigentlich an beiden Tagen T-Shirt-Wetter war... *grins

Traut euch und spielt auch mal mit den Schnitten :-)
FRESITA ist ab dem 4. September im Farbenmix-Shop erhältlich!

Liebe Grüße, Nadine

Mittwoch, 27. August 2014

Farbenmix Herbst-Schnitt: GONZALO


GONZALO ist das Schnitt-Pendant zu FRESITA und ebenfalls von Nelli/Bienvenido Colourido. Der Jungen-Hoodie ist legerer geschnitten und hat ebenfalls eine Raglan-Knopfleiste. Wie auch FRESITA kann er mit coolen Ärmeltaschen ausgestattet werden, die ich bei den jüngeren Kindern aber noch nicht für nötig halte. Zum Steine sammeln ist in der großen Bauchtasche auch genügend Platz. 




Auch GONZALO könnt ihr wieder aus allen dehnbaren Stoffen nähen. Aus dickem Wintersweat genäht, habt ihr auch gleich einen tollen Pulli zum schnellen Überziehen, was durch die Knopfleiste sehr erleichtert wird.

GONZALO bekommt ihr ebenfalls ab dem 4. September im Farbenmix-Shop!

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Schnitt Hoodie: Gonzalo von Farbenmix
Sweat: Stenzo vom heimischen Stoffladen

Sonntag, 24. August 2014

Farbenmix Herbst-Schnitte: Donna und Fresita


Heute zeige ich euch endlich die liebste Herbstklamotte vom Lieblingsmädchen. Eigentlich hatte ich die Posts für euch vorbereitet und hätte sie im Urlaub nur noch veröffentlichen müssen, aber das hat leider nicht so geklappt wie ich wollte. Also nun mit der Tasse warmen Kakao und Kuscheldecke auf dem Sofa nach dem Kälteschock heute Nacht (Mallorca 32°c, Deutschland bei Ankunft 8°c!) zeige ich euch nun die neuen Farbenmix-Herbstschnitte DONNA und FRESITA.


DONNA nach der Feder von Glitzerblume* ist eine 7/8 Sweathose mit schmal zulaufenden Beinen und ganz leicht hängendem Schritt. Mein Lieblingsmädchen wusste sofort, wie ihre DONNA aussehen sollte: "Schwarz/Grau mit weiß und Glitzer" :O Schwarz?! Hallo? Dabei liegen doch so viele bunte Stoffe in meinem Regal! Aber gut, ich lasse mich darauf ein und letztendlich sind wir beide begeistert, denn was gefällt, wird auch fleißig getragen. Ich habe DONNA hier aus Wintersweat genäht. Näht sie aber auch mal aus anderen dehnbaren Stoffen und freut euch über einen immer wieder anderen Stil des Schnittes. So habt ihr mit DONNA nicht nur eine Hose für den Alltag, sondern auch mal einen coolen Schnitt für die Sportklamotte oder den Schlafi.

FRESITA entstammt der Idee von Cornelia/Bienvenido Coulorido und ist ein lässiger Mädchensweater mit raffinierter Raglan-Knopfleiste und coolen Taschen. Auf der Vorderseite wird eine "Mufftasche" im Chevron-Stil genäht. Die Ärmel können einseitig oder auf beiden Seiten wahlweise mit einer Reißverschluss-Tasche oder einer kleinen Tasche für den MP3-Player gearbeitet werden. Wir ihr seht, ganz viele Möglichkeiten, die den Schnitt immer wieder anders aussehen lassen. Ich habe noch ein weiteres Modell genäht, wo ich noch ein wenig mehr mit dem Schnitt gespielt habe, das zeige ich euch auch noch in den nächsten Tagen.




Auch bei ihrer FRESITA durfte meine Süße selbst bestimmen. Leider reichte mein Stoff nur ganz knapp, oder eher zum Glück vom Lieblinsmädchen, die langen Bündchen mit denen ich mich dann rettete findet sie nämlich total super. Und natürlich wieder Sterne... aber damit kriege ich sie :-D Ich finde ihre Vorstellungen immer wieder spannend. Sie hat so genaue Vorstellungen wie etwas werden soll und äußert das so klar, dass es einfach riesig Spaß macht, sich auf ihre Ideen einzulassen. 



Die Passform ist wirklich sehr gut gelungen, trotzdem sollte bedacht werden, dass die neuen Herbstschnitte wieder in den gewohnten Doppelgrößen erscheinen. Das ist auf der einen Seite natürlich praktisch, weil die Kleidung lange mitwächst. Auf der anderen Seite zumindest hier aber auch ein Problem, denn Zuwachs ergibt ein anderes Bild vom Schnitt und sitzt dann bei der kleineren Größe nicht ganz so schmal und körpernah. Aber genau so muss genähte Kleidung hier sein, damit sie vom Lieblingsmädchen getragen werden sollen. Alles andere wird rigoros verweigert. Ich sage ja, Spiegelqueen... Trägt euer Kind eigentlich die kleinere Größe (z.B 134) der Doppelgröße (z.B 134/140) und besteht ebenfalls auf diesen Modestil, solltet ihr das Kind vermessen und euch überlegen doch die kleinere Doppelgröße (z.B 122/128) wählen. Überprüft in diesem Fall aber die Längen und passt sie ggf. an. Das Lieblingsmädchen trägt bei beiden Schnitten Größe 122/128 ohne Änderungen bei einer Körpergröße von 134cm.

Wir finden, diese beiden Schnitte sollten in keiner Herbst-Gaderobe fehlen! Klickt euch doch auch mal durch die vielen Beispiele der anderen *hier* und *hier*
FRESITA und DONNA sind ab dem 4. September im Farbenmix-Shop erhältlich :-)

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Schnitt Hoodie: FRESITA von Farbenmix (erhältlich ab 4. September)
Schnitt Hose: DONNA von Farbenmix (erhältlich ab 4. September)
Sweat: Stenzo aus dem örtlichen Stoffladen
Sternchenjersey: Stenzo vom Stoffmarkt
Glitzer-Chevron-Webband: Farbenmix

Sonntag, 10. August 2014

Da fehlte doch noch was...


Im bin total vernarrt in dieses süße Webband und die damit verzierten Teile. Ein Badelaken im passenden dunkelblau ließ sich leider noch nicht auftreiben, aber ein paar Tage habe ich ja noch. Dafür habe ich aber noch ein Mini-Schminktäschchen nach dem Schnitt von "You and I heart DIY" für den Urlaub genäht. An die Anleitung habe ich mich dann allerdings nicht gehalten, meine Innentasche ist vernünftig eingenäht. Ich bin sicher meine Freundinnen haben größere Schminktäschchen als ich, aber meine komplette Sammlung brauche ich im Urlaub dann auch nicht.

Den süßen Apfel-Anhänger habe ich nach Vorlage des Webbands aus Filz genäht. Manchmal liebe ich so filigrane Dinge und er macht das Täschchen einfach zum Hingucker.


Überhaupt ist die Vorfreude auf den Urlaub gerade riesig. Seit Tagen ist der Boden in meinem Zimmer ausgelegt mit allem was ich in den viel zu kleinen Koffer davor packen will. Ich habe mir seit Jahren mal wieder Sandalen gekauft, eine Sonnenbrille ausgesucht, im Sale ein Bikini-Schnäppchen gemacht und plötzlich mag ich auch kurze Shorts an mir. Ich fürchte es läuft nachher doch auf den großen Koffer hinaus, mit dem andere Auswandern würden... Hauptsache wir bleiben unter den 20kg :O)

Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Mini-Kosmetiktasche: Schnitt von "You and I heart DIY"
Webband: "Sweet Apple Sky" von Jolijou/Farbenmix

Donnerstag, 7. August 2014

Wischiwaschi Mini-Kollektion und Tutorial zur Schrägbandeinfassung


Nachdem ich nun eine Woche dank Entzündung in einer Weisheitszahn-Wunde und Antibiotika die Sommersonne und den Badesee meiden durfte, habe ich stattdessen meine Nähliste für den Urlaub abgearbeitet. Mir fehlte noch eine große Kulturtasche in die auch wirklich alles hinein passt. Ich entschied mich für den klassischen Kulturbeutel-Schnitt "Wischiwaschi" von Farbenmix.


Das "Sweet Apple Sky"-Webband ist momentan mein Lieblingsband und  bestimmte deshalb auch schnell das Design der geplanten Kulturtasche. Die Innentasche ist aus Wachstuch, so kann man sie gut auswaschen. Damit auch alles an seinem Platz bleibt habe ich der Innentasche noch Fächer für Shampoo, Haarbürste und Zahnputzzeug verpasst.


Passend dazu habe ich noch ein kleines Handtuch und einen Waschlappen aufgehübscht. Wenn ich noch ein großes Strandlaken in dunkelblau bekomme, werde ich die Kollektion noch ergänzen :-)


Tutorial Wischiwaschi-Schrägbandeinfassung

Als ich meine erste Wischiwaschi genäht habe, bin ich an der Schrägband-Einfassung der Ecken fast verzweifelt. Das wurde einfach nicht schön. Wie soll man auch ordentlich mit Schrägband rund über eine Ecke nähen? Deshalb habe ich für euch mitgeknipst, wie ich es gemacht habe:

 1. Euer Taschenkörper ist im Grunde fertig und soll nun eingefasst werden
2. Klappt das Schrägband auf und legt es wie auf dem Bild an die Kante des Seitenstreifens

 3. Nun näht ihr in der Falte des Schrägbands das Schrägband auf die Kante...
4. ...bis zur Ecke eurer Tasche. Je genauer ihr diese Stelle trefft, umso ordentlicher wird eure Schrägband-Ecke. Dort verriegelt ihr die Naht und nehmt die Tasche aus der Maschine.

 5. Jetzt faltet ihr das Schrägband über Eck, sodass es einen 90 Grad Winkel bildet. Die schräge Kante verläuft so genau wie möglich über eure Naht-Ecke. Festhalten!
6. Während ihr die entstandene Kante fixiert, faltet ihr das Schrägband mit der anderen Hand zurück. Die entstandene Falz liegt bündig über der Taschenkante.

 7. Nun beginnt ihr an der Falzkante des Schrägbands und steppt wie vor der Ecke das Schrägband auf. Bei der zweiten Ecke verfahrt ihr genauso.
8. So sollte es jetzt aussehen. Euer Schrägband ist rundherum aufgesteppt.

 9. Jetzt näht ihr das Schrägband von der anderen Seite fertig. Dafür faltet ihr das Schrägband um die Kante herum, sodass es über der eben entstandenen Naht liegt (weiß).
10. Und jetzt das Schrägband knappkantig bis kurz vor der Ecke absteppen.

11. Mit dem Fingernagel die Kante platt falzen. Nadel im Nähgut stecken lassen, Füßchen heben und das Schrägband der unteren Kante wieder so klappen, dass es über der Naht (weiß) liegt.
12. Seht ihr? So entsteht im gleichen Zug eure perfekt eingefasste Ecke. Nähgut entsprechend der neuen Nährichtung um die Ecke drehen, Nähfüßchen senken und wie vor der Ecke das Schrägband der restliche Tasche steppen.

Ich hoffe ihr konntet mir folgen und freut euch über perfekt eingefasste Schrägband-Ecken eurer Wischiwaschi-Kulturtasche. Es sieht wirklich komplizierter aus als es ist und das Ergebnis wird euch stolz machen! Sieht doch toll aus, oder? 


Liebe Grüße, Nadine

Zutaten
Kulturtasche: Wischiwaschi Ebook von Farbenmix
Webband: Sweet Apple Sky von Jolijou und Farbenmix
Stickdatei: Surprise, surprise von Jolijou erhältlich bei Huups
Schrägband und Rüschenband: örtlicher Stoffladen
Wachstuch: kleinkariert